September-SuB 2019

Der August war ein seltsamer Lesemonat und hat dazu geführt, dass ich mir mal wieder eingestehen musste, dass meine Konzentrationsfähigkeit gerade nur für sehr einfache und entspannte Geschichten ausreicht. Eingängige Krimis (zum Großteil Cozies), (historische oder fantastische) Liebesromane und Kinder- und Jugendbücher gehen einigermaßen. Romane, bei denen ich mich auf fremdartige Welten bzw. Technik einlassen muss, oder gar Sachbücher – egal, wie faszinierend sie geschrieben sind – scheinen gerade unlesbar zu sein. Das ist frustrierend, vor allem, wenn ich sehe, was für tolle Bücher ich noch in den Regalen stehen habe, aber ich kann es anscheinend nicht ändern.

Viel zu oft habe ich in den letzten Tagen statt zum Buch zu Youtube gegriffen und Leuten zugeschaut, die Garten-, Putz- oder sonstige Videos gedreht haben. Vielleicht, weil mir diese kurzen Videos das Gefühl geben, dass zumindest ein paar Menschen ihre kleine Welt im Griff haben, während weltweit alles den Bach runter (oder in Flammen auf)geht. Aber nun gut, Jammern hilft nicht, und außerdem bringt der September viele schöne Verabredungen und eine Urlaubswoche mit sich, die ich zum Teil bei meinen Eltern und zum Teil bei einer Freundin verbringen werde. 🙂

  1. Tomi Adeyemi: Children of Blood and Bone
  2. Becky Albertalli: Leah on the Offbeat
  3. Kelly Barnhill: Iron Hearted Violet
  4. Tracy Baptiste: Rise of the Jumbies (Jumbies 2)
  5. T. J. Berry: Space Unicorn Blues
  6. Holly Black: The Coldest Girl in Coldtown
  7. Lawrence Block (Hrsg.): In Sunlight or in Shadow – Stories Inspired by the Paintings of Edward Hopper
  8. Rhys Bowen: Royal Blood (Royal Spyness 4)
  9. Rhys Bowen: Naughty in Niece (Royal Spyness 5)
  10. Rhys Bowen: The Twelve Clues of Christmas (Royal Speyness 6)
  11. Alan Bradley: Flavia de Luce 5 – Schlussakkord für einen Mord
  12. Alan Bradley: Flavia de Luce 6 – Tote Vögel singen nicht
  13. Marie Brennan: The Voyage of the Basilisk – A Memoir by Lady Trent
  14. Marie Brennan: In the Labyrinth of Drakes – A Memoir by Lady Trent
  15. Marie Brennan: Within the Sanctuary of Wings – A Memoir by Lady Trent
  16. Sarah Rees Brennan: Tell the Wind and Fire
  17. Sarah Rees Brennan: In Other Lands
  18. Jim Butcher: Brief Cases (Anthologie)
  19. Rachel Caine: Ink and Bone (The Great Library 1)
  20. Julie Campbell: The Mysterious Visitor (Trixie Belden 4)
  21. Beth Cato: Breath of Earth (Blood of Earth #1)
  22. David Chandler: A Thief in the Night (Ancient Blades 2)
  23. David Chandler: Honor Among Thieves (Ancient Blades 3)
  24. Louise Erdrich: The Birchbark House
  25. Laura Ann Gilman: Silver on the Road
  26. Jasmine Gower: Moonshine
  27. Mira Grant: Feedback (Newsflash #4)
  28. Mira Grant: Parasite (Parasitology 1)
  29. Mira Grant: Symbiont (Parasitology 2)
  30. Mira Grant: Chimera (Parasitology 3)
  31. Alex Grecian: The Black Country (Scotland Yard’s Murder Squat 2)
  32. Kate Griffin: The Midnight Mayor (Matthew Swift #2)
  33. Kate Griffin: The Neon Court (Matthew Swift #3)
  34. Kate Griffin: The Minority Council (Matthew Swift #4)
  35. Kate Griffin: Stray Souls (Magicals Anonymous #1)
  36. Kate Griffin: The Glass God (Magicals Anonymous #2)
  37. Christian Handel (Hrsg.): Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln (Anthologie)
  38. Rachel Hartman: Seraphina
  39. Jim C. Hines: Die Buchmagier – Angriff der Verschlinger
  40. Jim C. Hines: Terminal Alliance
  41. Mark Hodder: Auf der Suche nach dem Auge von Naga
  42. Tanya Huff: Wizard of the Grove
  43. Tanya Huff: Valor’s Choice (Confederation Novel 1)
  44. D. B. Jackson: Thieves‘ Quarry (Thieftaker #2)
  45. D. B. Jackson: A Plunder of Souls (Thieftaker #3)
  46. Diana Wynne Jones: The Dark Lord of Derkholm
  47. Diana Wynne Jones: Year of the Griffin
  48. Diana Wynne Jones: Cart and Cwidder (The Dalemark Quartet 1)
  49. Diana Wynne Jones: The Spellcoats (The Dalemark Quartet 3)
  50. Diana Wynne Jones: Drowned Ammet (The Dalemark Quartet 2)
  51. Diana Wynne Jones: Crown of Dalemark (The Dalemark Quartet 4)
  52. Diana Wynne Jones: Dogsbody
  53. Diana Wynne Jones: Power of Three
  54. Celine Kiernan: Geisterpfade
  55. Celine Kiernan: Königspfade
  56. Celine Kiernan: Begone the Raggedy Witches (The Wild Magic Trilogy 1)
  57. Mary Robinette Kowall: The Calculating Stars
  58. Sarah Kuhn: Heroine’s Journey (Heroine Complex 3)
  59. Scott Lynch: Die Lügen des Locke Lamora
  60. Kari Maaren: Weave a Circle Round
  61. Seanan McGuire: Tricks for Free (InCryptid 7)
  62. Seanan McGuire: This Ain’t Witchcraft (InCryptid 8)
  63. Seanan McGuire: The Brightest Fell (October Daye 11)
  64. Seanan McGuire: Deadlands – Boneyard
  65. Kelly Meding: Stray Magic
  66. Kelly Meding: Stray Moon
  67. Kate Milford: The Boneshaker
  68. Bishop O’Connell: The Stolen
  69. Ellen Oh und Elsie Chapman (Hrsg.): A Thousand Beginnings and Endings (Anthologie)
  70. Nnedi Okorafor: Akata Warrior (Akata Witch 2)
  71. Dominik Parisien und Navah Wolfe (Hrsg.): The Starlit Wood – New Fairy Tales (Anthologie)
  72. Dominik Parisien und Navah Wolfe (Hrsg.): Robots vs. Fairies (Anthologie)
  73. Tamora Pierce: Tempests and Slaughter
  74. Cindy Pon: Sacrifice (Serpentine 2)
  75. Sarah Prineas: Winterling (Summerlands 1)
  76. Sarah Prineas: Summerkin (Summerlands 2)
  77. Sarah Prineas: Moonkind (Summerlands 3)
  78. Philip Reeve: Larklight
  79. Rebecca Roanhorse: Trail of Lightning (The Sixth World 1)
  80. John Scalzi: Fuzzy Nation
  81. Helen Simonson: Mrs. Alis unpassende Leidenschaft
  82. A.C.H. Smith: Jim Henson’s The Dark Crystal
  83. Robin Stevens: A Spoonful of Murder (A Murder Unladylike Mystery 6)
  84. Robin Stevens: Death in the Spotlight (Murder Most Unladylike 7)
  85. Robin Stevens: Top Marks for Murder (Murder Most Unladylike 8)
  86. Rosemary Sutcliff: Troja oder die Rückkehr des Odysseus
  87. Rosemary Sutcliff: König Artus und die Ritter der Tafelrunde
  88. Charles den Tex: Die Zelle
  89. Rob Thomas: Veronica Mars – The Thousand Dollar Tan Line
  90. Sarah Tolcser: Song of the Current
  91. Tiffany Trent: Unnaturalist
  92. Gail Tsukiyama: Die Straße der tausend Blüten
  93. Jaye Wells: Dirty Magic (Prospero’s War 1)
  94. Martha Wells: All Systems Red (Murderbot Diaries 1)
  95. Xinran: Gerettete Worte
  96. Rick Yancey: Der Monstrumologe und die Insel des Blutes

96 Titel auf dem SuB

(durchgestrichene Titel habe ich in diesem Monat gelesen)
(kursive Titel sind in diesem Monat neu hinzugekommen)

2 Kommentare

  1. Deinen Kommentar mit der „heilen Welt“ kann ich gut nachvollziehen. In meinen ersten Arbeitsjahren habe ich Fanfiction geschrieben, die von misshandelten/vernachlässigten Kindern handelten, die dann eine Familie fanden, die ihnen zeigte, wie das Leben auch sein kann. Die haben mir selbst sehr geholfen, um das zu verabeiten was man im Arbeitsalltag erleben muss. Noch heute kram ich die manchmal heraus, um wieder dieses warme schöne Gefühl zu bekommen und mich komplett zu entspannen. Manchmal braucht man sowas, um der harte Realität zu entfliehen und das ist, meiner Meinung nach, völlig in Ordnung und sogar gesund fürs eigene Seelenleben. Schön, dass du dafür Garten- und Putzvideos auf Youtube entdeckt hast. Ich selbst schaue kaum noch Fern und fast nur noch Youtube. Super gern schaue ich Gartenvideos und ReiseVlogs. Aber auch Rezensionen zu Büchern, Spielen… Da kann man einfach abschalten. Aber auch die Häkelanleitungen sind auf Youtube toll. Hast du sowas schon ausprobiert oder häkelst du einfach drauf los. Ich bin da ja so gar nicht kreativ.
    LG
    Sunny

    • So eine Flucht – egal, ob von verlegten Autoren oder selbstgeschaffen (was ich übrigens sehr cool finde!) – ist manchmal wirklich notwendig, um den Alltag auf die Reihe zu bekommen. Wobei es mich schon etwas wundert, dass ich auf der Suche nach Ablenkung bei Youtube hängengeblieben bin, weil das ja sonst eher weniger mein Ort ist. Aber ich nehme, was immer funktioniert – und die Videos funktionieren gerade. Ein wenig scheint davon auch schon abzufärben, auch wenn das deutlich kühlere Wetter vermutlich mindestens ebenso viel mit dem heute spontan eingelegtem „Herbstputz“ zu tun hat. 😉

      Da ich jahrelang Probleme mit Strick- und Häkelanleitungen hatte (meine Mutter hatte mir zwar die Grundlagen beigebracht, aber nie das Lesen von Anleitungen), handarbeite ich in der Regel einfach drauflos. Aber wenn ich wirklich mal konkret etwas suche, dann lande ich schon bei Youtube. Es fällt mir definitiv leichter neue Techniken zu lernen, wenn ich das Ganze einmal gesehen habe, und auf das tunesische Häkeln wäre ich ohne Videos dazu auch nicht gekommen. (Wobei mir gerade einfällt, dass ich noch schauen wollte, ob ich noch Baumwollreste für Putzlappen im Haus habe. *g*)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.