Jahresend-Post

Und wieder ein Jahr vorbei … Die letzten Wochen waren schön und anstrengend – eigentlich trifft das auf das ganze vergangene Jahr zu. Den heutigen Abend werden wir wie eigentlich an jedem Silvesterabend auf dem Sofa verbringen. Wir werden lesen und spielen und etwas schwatzen, etwas Leckeres essen und hoffen, dass die Katzen sich von dem Feuerwerk der Nachbarn nicht zu sehr aufregen lassen.

2015 wird für mich erst einmal mit dem Beenden der nicht geschafften Projekte beginnen – und wenn ich damit fertig bin, gibt es noch ein paar weitere Pläne, die auf ihre Verwirklichung warten. Langweilig wird es mir gewiss nicht. 😉

Doch erst einmal möchte ich euch einen schönen Übergang ins neue Jahr wünschen!
Ich hoffe, das neue Jahr hält für euch Gesundheit
und viele wunderschöne und unvergessliche Momente parat.
Passt gut auf euch auf,
verbringt viel Zeit mit Menschen,
die euch gut tun und am Herzen liegen,
und verbringt viele Lesestunden mit umwerfenden Büchern!

24 Kommentare

  1. Friedelchen

    Dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr! Du hast es so schön zusammengefasst, deshalb wünsche ich dir einfach dasselbe 🙂

  2. Liebe Winterkatze, von Herzen gebe ich die Wünsche an dich zurück! Ich hoffe, dass du die angefangenen Projekte super beenden kannst und viel Raum für neue schaffst. Wir lesen uns dann im nächsten Jahr! LG mila

  3. Liebe Mila, ich hoffe, dass dein Jahr auch voller kreativer und spannender Projekte ist! Wir lesen uns auf jeden Fall – ich freu mich schon darauf! 🙂

  4. BuchSaiten.de

    Vielen Dank und für Dich/Euch wünsche ich mir dasselbe! Alles Liebe und Gute auch noch mal an dieser Stelle: schaden kann es nicht 😉

  5. @BuchSaiten: Nein, es schadet ganz gewiss nicht, wenn man sich gegenseitig das Beste wünscht! 🙂

    @JED: Ich hoffe sehr, dass ich in einem Jahr das Ganze dir und deinen pelzigen Mitbewohnern wünschen kann. 🙂

  6. Ich wünsche dir auch ein wunderbares Jahr voller Eindrücke und Erlebnisse – sowohl 'in echt' als auch in Büchern 🙂

  7. Ein frohes neues Jahr mit der Familie und den Katzen.Ich habe unsere zwei in der Silvesternacht unter dem Sofa bzw. einem Sessel hervorgezogen.Siee haben immer furchtbare Angst,obwohl beiuns nicht viel geballert wird im Dorf – Gott sei Dank.also ein gutes Jahr mit vielen guten Büchern und Projekten.

  8. Auch von mir ein schönes neues Jahr! Ich hoffe, deine Pläne lassen sich gut verwirklichen und das neue Jahr hält viele positive Erfahrungen und Überraschungen für dich bereit!

  9. @all: Vielen lieben Dank! 🙂

    @glencolumbscille: Bei uns ging es in diesem Jahr wieder richtig ab. Die Luft war so rauchgeschwängert, dass wir kaum die Häuser auf der anderen Straßenseite sehen konnten. Unsere Katzen verstecken sich allerdings nicht, sondern wollen nach draußen sehen können. Bei Christie führt das zu panisch aufgerissenen Augen und Anspannung über Stunden (auf der obersten Ebene des Kratzbaums) – was sie die Tage danach mit Dauerschlaf ausgleichen muss -, die Coon-Brüder schwanken zwischen "wenn ich die Augen zukneife geht das alles schon irgendwie vorbei" und "halt mich fest und bekuschel mich" und Shandy rennt panisch durch die Wohnung (und markiert dann zum Teil auch). Trotzdem scheint es ihnen zu helfen, wenn wir diesen Abend wie jeden anderen auf dem Sofa mit einem Buch verbringen und versuchen gaaaanz viel Gelassenheit auszustrahlen.

  10. Ich möchte dir auch an dieser Stelle einen tollen Start ins neue Jahr wünschen und viel Erfolg bei der Umsetzung all deiner Projekte. Genieß die schönen Momente und erfreu dich an all den tollen Büchern, die noch auf dich warten 🙂

  11. @Melli: Dankeschön! Ich hoffe sehr, dass in diesem Jahr die Projektliste weiter deutlich schrumpft! Vielleicht bekomme ich den Garten sogar endlich soweit, dass sich mal wieder ein paar Fotos lohnen. 😉

  12. Ach, du kannst auch gerne so schon Fotos zeigen 😉 den Kampf gegen all die Sträucher hast du doch schon gewonnen, oder? Ich freue mich jedenfalls schon wieder auf das Werkeln im Garten 😉

  13. Solange ich noch immer nicht alle Wurzeln vollständig ausgegraben habe, habe ich da nichts gewonnen. *seufz* Aber ich arbeite daran!

  14. Ruhiges Silvester ist auch nicht zu verachten. Bei mir war es auch recht beschaulich, ich durfte mich nur bei der Arbeit etwas ärgern – versucht mal, am Silvesterabend einen Handwerker zu bekommen… 😉

    In meiner Nachbarschaft lag am nächsten Morgen nicht nur Müll herum, ich bin sogar über ein Tablett mit vollen Sektgläsern gestolpert, das mitten auf dem Bürgersteig stand…

  15. @Hermia: Noch ruhiger wäre es gewesen, wenn die Nachbarn über uns nicht Party gemacht hätten. *g* Oh, Handwerkerbedarf? Was war denn da los? Es klingt auf jeden Fall unschön!

    Ein Tablett voller Gläser? Nun, das nenne ich mal kreativen "Abfall". *g*

    @A.Disia: Dankeschön! 🙂 Das wünsche ich dir auch!

  16. Oh, die Klingelanlage in einem der Zimmer ließ sich nicht mehr ausschalten. Das ständige Gepiepse war doch recht nervig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.