Neuzugänge: April, Mai und Juni 2018

Im April habe ich vor allem Reihenfortsetzungen gekauft, damit ich endlich mal wieder ein paar Reihen abgeschlossen bzw. auf dem aktuellen Stand habe.

1. Jennifer Estep: Bitter Bite (Elemental Assassin 14)
2. Jennifer Estep: Unraveled (Elemental Assassin 15)
3. Jennifer Estep: Snared (Elemental Assassin 16)

Endlich auf dem aktuellen Stand! Jetzt muss ich mich nur mal ein paar Tage mit Gin und ihren Freunden einigeln, um all die Elemental-Assassin-Romane vom SuB ins Bücherregal transferieren zu können. 😉

4. Debora Blake: Dangerously Fierce (Broken Rider 3)
Nachdem ich in den ersten Monaten des Jahres „Dangerously Charming“ und „Dangerously Divine“ so wunderbar erholsam und nett fand, musste natürlich auch der Abschlussband einziehen. Dummerweise wurde der nicht mehr vom Verlag veröffentlicht, der die ersten beiden Bände herausgegeben hat, sondern von der Autorin im Eigenverlag. Das Cover passt ja ganz gut zu den ersten Teilen, aber bei der Größe gab es wohl ein „kleines“ Problem. Ich bin mir bewusst, dass sie das Format vermutlich aus finanziellen Gründen wählen musste, aber die drei Romane sehen so nebeneinander schon ein wenig seltsam aus …


5. Juliet Blackwell: A Magical Match (Witchcraft Mystery 9)
Noch eine Reihenfortsetzung! Verwirrenderweise nicht wie alle anderen Bänder vorher im Juli des jeweiligen Jahres, sondern schon im April – wie soll man denn da den Überblick behalten? 😉

***

Die für Mai bestellten Titel wurden zu meiner großen Überraschung auch schon im April geliefert – der Importeur meines Buchhändlers muss Überstunden gemacht haben.

6. Dominik Parisien und Navah Wolfe (Hrsg.): The Starlit Wood – New Fairy Tales (Anthologie)
Ein Kauf außer der Reihe, nachdem ich 1. beim Kauf meines „Ostergeschenks“ noch Etat übrig hatte und 2. sah, dass diese Anthologie, die schon so lange auf meinem Wunschzettel saß, zum Bestellzeitpunkt 60% herabgesetzt war. Wie sollte ich mich da zurückhalten?

7. Diana Wynne Jones: Dogsbody
Eine Erweiterung meiner Diana-Wynne-Jones-Sammlung und vor allem bestellt, weil ich diese Ausgabe online nur noch bei einigen wenigen Händlern gesehen habe.

8. Laura Powell. The Lost Island (Silver Service Mystery 2)
Noch eine Reihenfortsetzung – ich weiß, es wird langsam langweilig, aber ich versuche weiterhin auf dem akutellen Stand zu bleiben oder zu kommen, wenn es um Reihen geht, die ich mag.

***

Zum Schluss nur noch die Juni-Bestellungen – da wurde es mal wieder Zeit für etwas weniger „Altbewährtes“ und dafür mehr Bücher zum Ausprobieren.

9. Janine Beacham: Rose Raventhorpe Investigations 1 – Black Cats and Butlers
Ausnahmsweise keine Reihenfortsetzung, sondern der Start einer neuen Reihe mit einer (angeblich) guten Mischung aus Kriminalfall rund um eine Reihe von ermordeten Butlern und Magie. Ich hoffe, dass mir die Geschichte so gut gefällt wie erhofft.

10. Kelly Barnhill: Dreadful Young Ladies and Other Stories (Anthologie)
Kurzgeschichten von Kelly Barnhill (und ein superschönes Cover) – beides war Kaufgrund genug. 😉

11. Cherie Priest: I am Pricess X
Ich weiß nicht, wie lange das Buch schon auf meiner Wunschliste saß und immer zugunsten anderer Titel zurückgeschoben wurde. Als ich im Juni dann einen Extra-10er für Bücher in die Hand bekam, wurde es Zeit für diesen Roman. Ich bin jetzt schon gespannt, wie es mit der Geschichte und dem darin eine wichtige Rolle spielenden Comic funktioniert.

12. Sarah Tolcser: Song of the Current
Schon im Januar bestellt, weil mich Elena mit ihrer Rezension neugierig gemacht hatte und ich eine Schwäche für fantastische Geschichten habe, die rund um Flüsse spielen.

13. Christian Handel (Hrsg.): Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln
Die Anthologie hatte ich schon länger im Hinterkopf, obwohl da einige deutsche Autoren dabei sind, die mich bislang nicht überzeugen konnten. Als Rike den Titel dann ausgemistet hat und einen Abnehmer dafür suchte, habe ich mich gleich gemeldet. Am Ende gab es von ihr nicht nur ein neues Buch für mich, sondern auch noch meine Lieblingsschokolade und Konfetti. *g*

8 Kommentare

  1. Ich wünsche dir viel Freude mit deinen neuen Büchern!
    „Song of the Current“ steht bei mir auch noch auf der Wunschliste – ich bin mal gespannt, wie es dir gefällt.

    • Konstanze

      Dankeschön! Die April-Titel habe ich sogar schon gelesen – bei den anderen kamen mir dann zu viele alte Schätze dazwischen. 😉

      Ich bin auch sehr gespannt! Elena klang so begeistert, dass sie mich wirklich neugierig gemacht hat.

  2. Hihi, ich hab mich beim ersten Lesen erstmal gewundert, dass du beim Lesen der Estep-Bücher scheinbar immer Gin trinkst. 😀

    Dann bin ich mal gespannt, was du zur Anthologie von Christian Handel sagst, den ich ja sehr sympathisch finde. Aber Kurzgeschichten sind eigentlich nicht so meins.

    Viel Spaß mit den vielen neuen Büchern!

    • Konstanze

      *schmunzel* Ich fürchte, die Protagonistin wird Gin genannt – ich bleibe beim Lesen doch lieber bei Tee, Milchkaffee und Wasser. 😉

      Christian und ich habe auch oft den selben Geschmack bei Büchern, was überhaupt der Grund war, warum ich die Anthologie im Hinterkopf hatte. Ich lese eigentlich gern Kurzgeschichten (wobei ich in diesem Jahr nicht mal zu allen Patreon-Kurzgeschichten von einer meiner Lieblingsautorinnen gekommen bin), aber mich hatten bei der Sammlung einige deutsche Autorennamen abgeschreckt. Ich werde auf jeden Fall wieder einen Sammelpost für das Buch einrichten – aktuell bin ich aber noch bei einer amerikanischen Fantasy-Anthologie dabei.

      Danke, ich bin mir sicher, dass ich den haben werde! 🙂

  3. „Black Cats and Butlers“ klingt spannend – da schicke ich mir mal ne Leseprobe auf den Kindle. 😉

    • Konstanze

      Ja, das fand ich auch! Und es ist auch das Buch unter meinen ungelesenen Neuzugängen, das gerade ganz oben auf dem Stapel liegt! Wenn ich allerdings weiterhin wenig Freizeit habe und die dann lieber mit der PS3 verbringe, wird das noch ein bisschen dauern mit dem lesen. *g*

      • Bei mir ist es soeben auf die Wunschliste gewandert 😉 Leseprobe ist eine gute Idee.

        Hast du schon einen Ersteindruck von „Dreadful Young Ladies“? Ich schleiche auch um das Buch herum, aber in die Kindle-Leseprobe habe ich mich nicht auf Anhieb reingefunden.

        „A Magical Match“ ist auch unter meinen Neuzugängen 🙂

        • Konstanze

          Hach, ich freu mich ja immer so, Kiya, wenn ich mal für deine Wunschlistenzugänge verantwortlich bin. 😀

          Nein, das Buch habe ich bislang nur von außen angeschaut. Ich habe gerade zwei Anthologien angefangen, da wollte ich nicht noch eine in Angriff nehmen.

          „A Magical Match“ hat ein paar nette Elemente (ich mochte den verschollenen Reisebus voller älterer Hexen), aber so langsam fände ich es doch ganz schön, wenn die Hintergrundhandlung mal in die Pötte käme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.