September-SuB-Nachschub

Heute kam der Paketbote wieder vorbei! Ganz brav und ohne jegliche Probleme lieferte er zwei Pakete bei uns ab – und da in einem davon Bücher waren, bekommt ihr jetzt wieder einen „SuB-Nachschub“-Beitrag von mir. 😉 Die Katzen waren so nett und haben mir für das Foto ihre Brücke zur Verfügung gestellt. 😀

Mariëtte Aerts: Hexenheide
Colin Cotterill: Dr. Siri sieht Gespenster (Dr. Siri 2)
Colin Cotterill: Totentanz für Dr. Siri (Dr. Siri 3)
Maria Elia: Die neue vegetarische Küche
Kami Garcia und Margaret Stohl: Sixteen Moons
Brendan Halpin: I can see clearly now

Hach, ein Buch mit leichten Gruselfaktor, zwei Krimis und neue Anregungen zum Kochen (ich hoffe, es hilft gegen die Kochunlust – ein erster Blick verspricht schon viel, auch wenn ich für viele Gerichte einen Backofen bräuchte! *seufz*). Außerdem „Sixteen Moons“ – darf ich dazu mal anmerken, dass ich mir das direkt aus dem Programm rausgesucht hatte und es da noch keine einzige Blogrezi zu dem Buch gab! 😉 – und „I can see clearly now“. Darauf bin ich so richtig gespannt. 😀

13 Kommentare

  1. Wie ich schon eben sagte, den vegetarischen Unsinn ignorieren und den Rest anstarren. Sieht auf jeden Fall sehr interessant aus. Hoffentlich nicht von der kommt-nicht-in-den-Blog-Abteilung. 😉

  2. Ich ignoriere jetzt mal die "vegetarischen Unsinn"-Aussage. Und was den Rest angeht: Dezente Erinnerunge helfen, um zu Blogrezis zu kommen! 😉

    Ich denke auch immer noch an "Mein hungriges Herz", der Roman ist nur einfach eine Sache für sich. Aber ich denke noch daran! *g*

  3. Da sticht mir doch gleich Sixteen Moons ins Auge – und ich habe wieder das Lied dazu im Kopf. Die Leseprobe hat mir gut gefallen, daher wird es sicher bei mir einziehen – allerdings erst, wenn es gebraucht etwas günstiger zu haben ist. Aber ich habe ja Zeit. 😉

    Und ich freue mich schon auf eine Blogrezi zu Hexenheide, das klingt wirklich interessant! 🙂

  4. Abgesehen von der bunten Mischung plädiere ich gegenüber Deiner Katzenbande dafür, daß sie Dir immer die Brücke für die Präsentation von SuB-Zugängen zur Verfügung stellen (was für ein Satz *denkt an Mark Twain*). Die Neuzugänge kommen dort richtig gut zur Geltung 🙂

  5. @Natira: Manchmal ist der Stapel dafür aber dann doch etwas groß. 😉 Wobei ich zugeben muss, dass ich seit dem Streichen und Einrichten des Wohnzimmers immer verzweifelt auf der Suche nach einem nicht zu langweiligen Hintergrund bin. 😉

  6. Wenn der Stapel zu groß ist, dann mach doch einfach mehrere Fotos 😉 Voraussetzung ist natürlich, daß die Katzenbande geduldig bleibt … 🙂

  7. Mich persönlich springt die vegetarische Küche natürlich sofort an 🙂 Und die Dr. Siri-Bücher … da liegt doch schon lange ein Hörbuch von Jan-Josef-Liefers gelesen in meinem Einkaufswagen 😉
    Ach, Winterkatze, gut, dass der DHL-Mann Dich nicht vergessen hat *lach*

  8. @Natira: Die Katzenbande ist dabei das Problem. Die sind nämlich immer sehr an jedem Neuzugang interessiert und würden gern erst einmal ihre Spuren daran hinterlassen. Also will ich meine neuen Schätze immer schnell in Sicherheit bringen, bis sie nicht mehr "neu" riechen. 😉

    @Sayuri: Da habe ich gestern Abend auch schon ausführlich meine Nase reingesteckt. Auch wenn ich dringend einen Ofen bräuchte, für ganz viele der leckeren Dinge, so gibt es ein paar Gerichte, die ich die nächsten Tage unbedingt ausprobieren werde. Zum Beispiel lockt mich eine Zitronenpasta mit Erbsen! 😀

    Dr. Siri – ohje, da habe ich den ersten Band immer noch hier liegen. Ich hatte ihn mal angefangen, aber dann wollte ich brav sein und erst dringendere Sachen lesen. Aber nun werde ich mich demnächst mal auf alle drei Romane stürzen. 🙂

    Der DHL-Mann hat mich so wenig vergessen, dass er die letzten fünf Werktage immer bei mir geklingelt hat, weil er was für die Nachbarn abgeben wollte – und das, obwohl die Nachbarn zuhause waren und schon längst die Tür geöffnet hatten, bis ich im Flur war. *grumpf* Trotzdem warten wir immer noch auf die Platten aus England … Momentan versucht der englische Verkäufer etwas über den Verbleib herauszufinden. Mein armer Mann ist schon ganz fertig, weil seine Kostbarkeiten nicht ankommen …

  9. Cool, "Sixteen Moons", da hatten wirs doch gerade erst drüber, oder?! Bin sehr gespannt, wie du es findest.

    Ansonsten hab ich gerade erst mal bei Amazon geschaut, wer um alles in der Welt Dr. Siri ist. Klingt ja … exotisch! 😉

  10. @Irina: Du hast mich regelmäßig nach dem Buch gefragt, wenn du das meinst mit "da hatten wirs doch gerade erst drüber" … *fg* Ich bin auch gespannt, wie sich das liest! 🙂

    Dr. Siri hat mich wirklich in erster Linie wegen des Landes gereizt und in zweiter Linie erst wegen des Krimiaspekts. Ich habe den ersten Band schon auf den Wohnzimmertisch gelegt. Jetzt fehlt mir nur noch etwas Lesezeit. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.